„Fränkische Weihnacht“ - Matthias Lange

„Fränkische Weihnacht“

CD_Cover_Fraenkische_WeihnachtIm Dezember 2012 feierte das Ensemble der Cadolzburger Burgfestspiele große Erfolge mit dem Musical „Fränkische Weihnacht – Das Musiggl mit Diefgang“. Die Musik komponierte Matthias Lange, die Texte schrieb Fritz Stiegler. Für die Studioaufnahmen konnten die Nürnberger Symphoniker unter der Leitung von Dirigent und Arrangeur David Zell gewonnen werden. Regie führte Jan Burdinski, die Choreographie stammte von Kathleen Bengs.

In dem Musical wird die biblische Weihnachtsgeschichte erzählt und mit einem Handlungsstrang aus der Jetzt-Zeit verknüpft.

Die üblichen vorweihnachtlichen Vorbereitungen, der Stress mit den Geschenken und der Besuch der Schwiegermutter führen zu einem Chaos in einer Familie, bei der es am Heiligabend zum Eklat kommt. Immer wieder wird die biblische Geschichte eingeblendet, um Parallelen aufzuzeigen, aber auch um auf den wahren Sinn der Weihnachtszeit hinzuweisen.

Das Musical ist teilweise in fränkischer Mundart geschrieben und mit einer gehörigen Portion Ironie und Humor gespickt. Die Musik erstreckt sich vom Soul, Rhythm & Blues über das Musical-Genre bis zu großer  Filmmusik und symphonischen Disney-Anklängen. (Siehe Hörbeispiele)

Das renommierte Theater „Comoedie Fürth“ war die Spielstätte für zehn Vorstellungen um die Weihnachtszeit 2012. Es folgten fünf Vorstellungen im Dezember 2013 und Gastspiele in Österreich. Weitere Wiederaufnahmen sind in der „Comoedie-Fürth“ geplant.

Das Musical „Fränkische WTucher_Weihnachts_CKB_Anzeihnacht“ gibt es in einer zweiten Version, als konzertante Lesung mit Musik. Auch dieses Konzept wurde bereits mehrfach erfolgreich aufgeführt. Die CD zu dieser Version hat die Traditionsbrauerei Tucher als Geschenkbeigabe zum „Tucher Christkindlesmarkt Bier 2013“ beigelegt. Somit wurde eine Auflage von 61.000 Musical-CDs in ganz Deutschland verteilt.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zurück